Nachrichten

Unsere 3 schönsten Radziele in Monheim und Umgebung

Schon wieder ein langes Wochenende. Viel Zeit, um Monheim und Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden.

Gestern war Tag des Fahrrad. Wir haben euch für das Pfingstwochenende unsere drei schönsten Ausflugsziele rund um Monheim zusammengestellt, die mit dem Rad erreichbar sind.

 

1. Schloss Benrath

Schwierigkeit: leicht Länge: ca. 20km

Schloss Benrath ist immer einen Ausflug wert. Die Residenz aus dem 18. Jahrhundert hat mit einem riesigen Park und einem Museum viel zu bieten. Der Weg zum Schloss lässt sich frei gestalten. Entweder man fährt den alten Rheinarm entlang und genießt die vielfältige und unberührte Natur oder man nimmt den direkten Weg durch die Urdenbacher Kämpen. Die Fahrradstraße durch die Streuobstwiesen ist ebenfalls eine sehenswerte Option. Dort gibt es ein weiteres mögliches Ausflugsziel: Auf Haus Bürgel kann man in die römische Vergangenheit der Region abtauchen. Beide Museen haben samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

2. Zwei Fähren Tour

Schwierigkeit: leicht-mittel Länge: ca.12 – 26km

Warum nur auf unserer Rheinseite bleiben? Eine längere Radtour führt über die beiden angrenzenden Fähren in Hitdorf und Zons. Wir empfehlen mit der Fähre in Hitdorf nach Langel zu starten. Dann hat man auf der Fahrt reinabwärts Rückenwind. In Hitdorf und Langel gibt es bereits viele Möglichkeiten eine kleine Pause einzulegen. Das Highlight der Tour ist die Feste Zons mit ihrer mittelalterlichen Altstadt. Der Weg dorthin führt an Bayer Dormagen vorbei über Deiche und eine Fahrradstraße stehst am Rhein entlang. Von dort hat man einen tollen Blick auf Monheim selbst. In Zons selbst gibt es viele Möglichkeiten zum Einkehren. Zuletzt setzt man entweder mit der dortigen Fähre oder mit dem Piwipper Böötchen wieder auf unsere Rheinseite über. Tipp: Wer die Strecke nach Zons abkürzen möchte, kann auch direkt das Piwipper Böötchen auf dem Hinweg nehmen.

 

3. Die Wupper rauf

Schwierigkeit: mittel-schwer Länge: ca. 42km

Wer ein wenig weiter rausfährt wird mit einer tollen Natur entlang der Wupper belohnt. Start ist in Rheindorf an der Wuppermündung. Auf Deichen und Radwegen gelangt man über Opladen bequem sogar bis nach Leichlingen. Wer immer noch Kraft in den Beinen hat kann sogar bis zu den Wuppersteilhängen fahren. Aber Vorsicht: Hier sammelt man Höhenmeter! In vielen Gasstätten und Café’s entlang des Fluss lässt sich Kraft für den Rückweg tanken. Diesen kann man gepflegt über Reusrath und Voigtslach abkürzen.

 

Zurück