Projekte

Gesundheitscampus

GesundheitsCampus Monheim
Grafik: Absolut Immobilien und Beteiligungs GmbH / Köln

Die MEGA ist fester Bestandteil des Großprojektes Gesundheitscampus an der alten Schulstraße in Monheim am Rhein.

Die Rückbau- und Erdarbeiten haben bereits im Frühjahr 2019 begonnen. Auf dem 6000 Quadratmeter großen Gelände des ehemaligen Krankenhauses entsteht ein Gebäudekomplex für medizinische Einrichtungen sowie Wohn- und Einzelhandelsflächen mit drei bis fünf Stockwerken – warm, hell und digital dank der MEGA.

Der Gesundheitscampus ist für die MEGA ein bereichsübergreifendes und herausforderndes Projekt, das „in seiner Größe, Komplexität und in der straffen Zeitplanung enorm fordert“, stellt Barthel Kück, Abteilungsleiter Netzservice, fest. Der Lokalversorger beliefert die zukünftigen Bauten nicht nur mit Strom: Mit ihrem innovativen Energiekonzept und den modernen Glasfaserleitungen sichert die MEGA die Attraktivität des neuen medizinischen Versorgungszentrums. 

Anspruch und Innovation

Michael Weidtmann, Projektleiter des Gesundheitscampus bei der MEGA, betont, wie anspruchsvoll die Energieversorgung des Campus ist: „Uns ist es gelungen, eine innovative Versorgung für die gesamte Liegenschaft auszuarbeiten. Es sind immerhin acht Mehrfamilienhäuser und Praxen ausgestattet mit modernster medizinischer Technik, die an das öffentliche Netz angebunden werden müssen. Das abgerissene Krankenhaus war an eine nicht mehr zeitgemäße Versorgungsstruktur angeschlossen, die komplett entfernt werden musste. Vertrieb und Technik haben hier gemeinsam Bestes geleistet.“

Ressourcenschonendes und mieterfreundliches Energiekonzept

Das Energiekonzept der MEGA setzt primär auf ein ressourcenschonendes Blockheizkraftwerk, das durch Erdgas Wärme und Strom erzeugt. Der Strom wird direkt von den Mietern, Mieterinnen und Praxen selbst verbraucht. Dieses sogenannte Mieterstrommodell hat besonders für die Bewohnenden finanzielle Vorteile: „Der produzierte Strom ist circa 3 Cent/kWh preiswerter als der günstigste Stromtarif der MEGA. Zudem wird das Blockheizkraftwerk vom Bund gefördert“, erklärt Weidtmann. Das Blockheizkraftwerk sei darüber hinaus ein umweltfreundlicher Weg, das Areal zu beheizen. „Darauf kann die MEGA stolz sein, denn bei dem Thema Wärmeversorgung haben wir uns mit unserem Konzept gegen eine starke nationale Konkurrenz durchgesetzt.“ Auch Alexander Kürten und Thomas Deneken, die Investoren des Gesundheitscampus und Geschäftsführer des Projektentwicklers Absolut Immobiliengruppe, waren von dem MEGA-Konzept überzeugt: „Nachhaltiges Bauen beinhaltet auch eine nachhaltige Energieversorgung. Durch das Konzept der MEGA wurden unsere Ansprüche mehr als erfüllt und die richtige Partnerin für das Projekt gewählt“.

Abteilungsübergreifenden Erfolg

Das Projekt Gesundheitscampus zeigt auf, was die MEGA ausmacht: „Wir liefern nicht nur Strom, sondern sind spartenübergreifend auch für Wärme, Erdgas und Multimedia Ansprechpartnerin unserer Kundschaft. Wir sind momentan bestrebt, uns auch mit dem Thema Glasfaser auf dem Gesundheitscampus einzubringen“, betont Weidtmann. E-Mobilität und die MEGA sind in Monheim am Rhein untrennbar, so auch bei diesem Projekt. Etwa ein Drittel der Parkplätze in der geplanten Tiefgarage unter dem Gesundheitscampus soll für E-Autos ausgestattet werden. „Ein E-Auto“, so Weidtmann, „benötigt im Jahr so viel Strom wie ein Dreipersonen-Haushalt. Diesen enormen Energiebedarf haben wir in unsere Planung miteinberechnet und dafür sogar ein neues Stromverbrauchsprogramm genutzt. Eine Zusammenarbeit aller Abteilungen Hand in Hand war also schon bei der Planung unverzichtbar. Es gibt nicht viele Projekte, bei denen alle Abteilungen so eng zusammenwirken, aber es beweist, dass wir es nicht nur können, sondern dadurch tolle Konzepte realisieren. Aufgrund der vielen Bauvorhaben der Stadt Monheim am Rhein werden noch viele Projekte dieser Größenordnung auf uns zukommen. Darauf freuen wir uns“. 

Die Bauzeit ist auf zwei Jahre angesetzt. Im Herbst 2021 ist die Fertigstellung geplant. Anfang 2022 soll der neue Gesundheitscampus bezugsfertig sein.

Zurück